MediaAnalyzer Blog
5Apr/12Off

Point of Sale – Die Bedeutung eines guten Packages für ein erfolgreiches Produkt

Joachim Agüeras Netz

Wenn wir über Marketing und Werbewirkung sprechen, dann meinen wir häufig TV, Print, Outdoor oder Dialogmarketing, gelegentlich auch Online, Radio oder Promotion. Dabei übersehen wir manchmal, dass ein ganz wichtiger Baustein für die erfolgreiche Vermarktung eines Produktes natürlich dort liegt, wo es verkauft wird: Am Point of Sale!

Die Gestaltung von TV-Spots oder auch Print und Outdoor-Kampagnen lässt viel Spielraum für Kreativität. Nicht selten steckt hinter der Hierarchie im Mediamix aber auch die Frage, wo das meiste Geld verdient wird oder wo ich mich am besten darstellen kann. Und daher wird in der Verteilung von Aufmerksamkeit und Budgets leider oft die Chance übersehen, die ein starker Auftritt am PoS bietet.

Je nach Produktkategorie fängt dies schon damit an, dass ich eine Verpackung wähle, die gut sichtbar ist und damit möglicherweise den Wettbewerb übertrumpft. Also empfiehlt es sich bspw., bereits bei der Entscheidung für Markenfarben und Logos zu prüfen, wie diese auf der Verpackung am PoS wirken würden. Erst recht gilt dies für unterschiedliche Designvarianten: Welches Design wird am besten gesehen? Welches wird am ehesten gekauft? Und wird mein Produkt am Point of Sale überhaupt gefunden?

Messung der Durchsetzung im Regal

Messung der Durchsetzung im Regal

Weiterhin kann je nach Produktkategorie in die Überlegungen mit einbezogen werden, wie verschiedene Packungsgrößen oder das Angebot von Mehrfachverpackungen sich auf die Sichtbarkeit und den Kaufimpuls auswirken. Dies bedeutet, dass diese beiden Themen nicht rein nach pragmatischen Gesichtspunkten entschieden werden, sondern eben auch aus Sicht der Marketingstrategie.

Eine besondere Kunst ist darüber hinaus, das Package und die zentralen Produktvorteile so zu platzieren, dass ein unentschlossener Kunde sich für Ihr Produkt entscheidet. Dies gilt insbesondere für neue Produkte. Eventuell hat der Konsument Ihre Kampagne für dieses Produkt gesehen und hat es jetzt in der Hand. Diese 2-3 Sekunden entscheiden, ob er es wirklich ausprobiert! Schaffen Sie es, mit der richtigen Mischung aus Image und Überzeugungskraft den Kaufimpuls auszulösen?

Zu guter Letzt: Unterstützend werden am Point of Sale häufig weitere Werbemittel eingesetzt, z.B. im Rahmen von bestimmten Promotionen oder einer Neueinführung. Manchmal werden diese Werbemittel etwas stiefmütterlich behandelt. Doch ein professioneller Auftritt am PoS beinhaltet weder eine 1:1 Kopie der Kampagne noch eine altbackende Abverkaufswerbung. Vielmehr sollte zwar eine Wiedererkennung der Kampagne am PoS ermöglicht werden, das Werbemittel selbst jedoch muss auf die besondere Situation z.B. beim Einkauf im Supermarkt zugeschnitten sein und visuell, kognitiv und affektiv andere Anforderungen erfüllen.

Fazit: Package-Design und der Auftritt am PoS sollten unbedingt als vollwertige Bestandteile der Marketing-Strategie begriffen und eingesetzt werden, ansonsten hilft die beste Kampagne nichts.

____________________________________________________________________________________________________________________

MediaAnalyzer testet Packages und POS Werbemittel auf ihre Durchsetzungsstärke im Regal, die Imagewirkung des Designs und eine erfolgreiche Kaufaktivierung mit einem kombinierten Ansatz aus Wahrnehmungsmessung und Befragung. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unserer Webseite.

Ihren XING-Kontakten weiterempfehlen
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.