MediaAnalyzer Blog
15Mrz/120

Online Werbung – nicht immer schön, aber selten

Davina Bringewat

Ok, Werbung muss auffallen. Und für Banner-Werbung im Internet ist das nicht immer leicht. Viele Internet-User haben sich an die klassischen Platzierungen gewöhnt und ignorieren diese Bereiche einer Website rigoros oder lassen Banner gleich durch Werbeblocker ausblenden.

Pop-Ups werden natürlich eher wahrgenommen – man kommt schließlich gar nicht drumrum. Sie werden dafür aber noch häufiger blockiert und wenn nicht, dann so negativ bewertet, dass man sich als Marke schon gut überlegen sollte, einen verärgerten Nutzer zu riskieren.

Webseite: Bild.de mit Wallpaper von O2

Webseite: Bild.de mit Wallpaper von O2

Was bleiben noch für Möglichkeiten?

Eine Möglichkeit, die ich in letzter Zeit immer häufiger im Netz beobachtet habe, ist eine komplette Einfärbung des Hintergrundes in einer zur WebAd (meist Wallpaper) passenden Farbe, um den Werbebereich optisch zu vergrößern und so mehr Aufmerksamkeit zu generieren.

Eine Sache, die zumindest bei mir funktioniert. Hoffentlich nur so lange, bis ich mich daran gewöhnt habe, aber es klappt. Wie hier im Beispiel auf bild.de, wo sich damit die Werbefläche für O2 fast verdoppelt und so eine fast ebenso große Fläche wie der Content-Bereich optisch zur Anzeige wird.

Jetzt habe ich heute Morgen auf horizont.net aber eine Variante gesehen, die das Ganze erstens noch einmal auf die Spitze treibt und zweitens leider überhaupt nicht die Gestaltung des Banners berücksichtigt (siehe Abbildung unten) und so in meinen Augen mehr schadet als nutzt.

Webseite: Horizont.net mit Wallpaper

Webseite: Horizont.net mit Wallpaper von AUMA

Mein Fazit:

1. Die Einfärbung des gesamten Hintergrundes, also auch eine veränderte Farbe hinter dem Fließtext fällt auf - ärgert aber den Leser!
2. Wenn das gesamte Banner einen Farbverlauf hat, ist es unmöglich eine passende Farbe für den Hintergrund zu wählen – und sollte in diesem Fall noch einmal durchdacht werden!

___________________________________________________________________________________________________

Media Analyzer bietet mit dem WebAd.Analyzer eine Werbewirkungstest von Online-Display-Werbung an. Klassische Dimensionen der Werbewirkung wie Wahrnehmung im Umfeld, Verständlichkeit und Branding werden getestet und eine Bewertung von Gefallen und Akzeptanz liefert einen wichtigen Mehrwert bei der Wirkungsanalyse.

Ihren XING-Kontakten weiterempfehlen
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

(required)

Noch keine Trackbacks.